Hier finden Sie unsere Speisekarten

Speisen

Unsere Karte für das Wirtshaus

Sonderkarte

Unsere Spargel-Karte für das Wirtshaus

Biergarten

Unsere Karte für den Biergarten - Bald verfügbar

Wissenswertes über die Herkunft unserer Enten

Der Geflügelhof der Familie Lugeder liegt in Neuerding, einem kleinen Weiler im Landkreis Altötting, etwa hundert Kilometer östlich von München, in der oberbayerischen Hügellandschaft.
Der landwirtschaftliche Betrieb wurde vom Großvater erworben und vor etwa 30 Jahren von einem reinen Rindermast- und Milchviehbetrieb, schrittweise in einen Geflügelhof umgewandelt.
Drei Generationen leben und arbeiten in diesem Familienbetrieb, in dem Gänse und Enten vom ersten Lebenstag an in geräumigen Ställen frei herumlaufen können.

 

Die Entenküken kommen am 1. Lebenstag aus der hofeigenen Brüterei in die Geflügelstallungen. Hier verleben sie ihre ersten 2 Wochen im erwärmten Aufzuchtstall, um anschließend in geräumigen Freilaufställen auf Stroh, zum Teil mit Zugang ins Freie, gehalten zu werden. Über automatische Tränkebecken haben die Tiere stets freifließendes Wasser zur Verfügung, auch um Kopf und Gefieder zu benetzen. Die Enten werden mit Getreide aus hofeigener Produktion und Geflügelmastfutter aus Getreide, pflanzlichem Eiweiß und Mineralstoffen ohne tierische oder chemische Zusätze gefüttert.

 


Aus der hofeigenen Schlachterei, die höchsten EU-Anforderungen entspricht und unter ständiger amtstierärztlicher Überwachung steht, wird das Geflügel im süddeutschen Raum direkt vermarktet und findet auf Wochenmärkten, in Feinkostgeschäften und in erstklassiger Gastronomie hervorragenden Absatz. Bei uns werden Enten 5 – 10 Tage länger gemästet als in den meisten herkömmlichen Geflügelmästereien.
Der hohe Reifegrad des Fleisches, perfekter Rupf und optimale Präsentation des Schlachtkörpers, bei selbstverständlich höchstem Hygienestandard, sichern die erstklassige Qualität unseres Geflügels.